DE
Down to content
Show menu

Železniki

SPITZEN UND EISEN

Das einstige Eisenzentrum ist heute ein Ort des technischen Erbes. In der Stadt finden Sie zahlreiche geschützte Häuser, Stahlarbeiter-Wohnungen und den Stolz der Einwohner von Železniki – den  einzigen noch erhaltenen Hochofen in Europa.

Das reiche Kulturerbe belegen die historischen Sammlungen im Museum von Železniki und die Kirchen. Dabei ist vor allem die Kirche St. Anton auf dem Hauptplatz im Stadtzentrum einen Besuch wert.

In den nahegelegenen Orten Dolenja vas und Selce hat auch der berühmte Architekt Jože Plečnik seine Spuren hinterlassen. Aber Železniki lohnt sich auch wegen seiner Naturschönheiten! In der Umgebung gibt es eine ganze Reihe zu sehen, u. a. auch der Felsen von Biček (Bičkova skala) in Dražgoše und die Davča-Wasserfälle (Davški slapovi).

Spitzen und Leinen

Nachdem in der Eisenstadt der letzte Hochofen erloschen war, blühte der Verkauf von handgeklöppelten Spitzen auf. An diese Tradition erinnern jedes Jahr im Juni die Spitzenklöpplertage (Čipkarski dnevi). Ein weiteres bedeutendes kulturelles und ethnografisches Ereignis ist auch der Tag der Flachsarbeiterinnen (Dan teric) in Davča, wo den Besuchern gezeigt wird, wie Flachs zu Leinen wird.

Traditionelle Dražgoše-Lebkuchen

Das wohl bekannteste Handgewerbe in Dražgoše ist das Backen der ganz besonderen  Dražgoše-Lebkuchen (Dražgoški kruhki). Sie werden aus Lebkuchenteig gebacken und anschließend wird jedes Unikat kunstvoll von Hand mit den für dort typischen Ornamenten verziert. Die Lebkuchenkunst aus Dražgoše ist bereits über 200 Jahre alt!

Der alte Stadtkern

Hier stehen denkmalgeschützte Häuser aus dem 17. Jahrhundert, u. a. lohnt sich ein Abstecher zum PInada-Haus, dem ältesten Haus in Železniki, zu den Kirchen und in den Garten Egrov vrt.

Der Hochofen "Plavž"

Dieser quadratische, 28 Meter hohe Hochofen ist der einzige noch erhaltene Hochofen dieser Art in Slowenien.

Das Museum in Železniki

Verschiedene Sammlungen informieren über das industrielle und handwerkliche Erbe der Eisenhüttenindustrie, der Holzwirtschaft und der Spitzenklöppelei. Das Museum befindet sich in einem typischen Arbeiterwohnhaus. In der Nähe von Davča befindet sich noch ein ethnografisches Museum, das die Verarbeitung von Flachs zu Leinen zeigt.

Information

TIC Škofjeloško območje
T: +386 (0)4 517 06 00      
E: info@skofja-loka.com
W: www.visitskofjaloka.de