DE
Down to content

In dem Land, wo auf der einzigen Insel mitten im See früher die alten Slawen ihre Göttin der Fruchtbarkeit ehrten, steht heute auf jedem zugänglichen Berg und in jedem Stadt- und Dorfkern eine Kirche, mit besonderen Wiedererkennungsmalen. Einige davon sind ganz besondere architektonische und künstlerische Meisterwerke, andere wiederum sind das Ziel der Pilger. Finden Sie Ihre Lieblingspilgerstätte!

BREZJE

Die Basilika Maria Hilf in Brezje in der Nähe von Radovljica ist der bekannteste Wallfahrtsort in Slowenien. Das Herz des Heiligtums ist die Kapelle Maria Hilf; Das Marienbild ist ein Werk des Malers Leopold Layer. Die wichtigsten Wallfahrten finden an den Marienfeiertagen statt, d. h. am 24. Mai, am 15. August und am Engelssonntag (am ersten Sonntag im September). Im Jahr 1988 verlieh Papst Johannes Paul II. der Kirche den Ehrentitel Basilica minor (kleinere Basilika).

Sehr beliebt sind auch die Wallfahrten zu der Kirche Mariä Himmelfahrt in Lesce und zur Kirche St. Benedikt in Podbrezje, eher bekannt als Wehrkirche. Um die Kirche herum stehen 13 Kapellen mit den Kreuzwegstationen. Einst war auch die Kirche zur "geschlagenen Maria" in Ljubno ein bedeutender Wallfahrtsort.

BLED

Die ersten Touristen in Bled waren die Pilger auf dem Weg zur Marienkirche auf der Insel im Bleder See, die über eine lange Pilgertreppe erreichbar ist. Es dauerte ein paar Jahrhunderte bis dieses Meisterwerk der monumentalen Architektur fertig wurde. Zuvor befand sich an der Stelle, wo die Kirche jetzt steht, ein altes heidnisches Heiligtum. Auf den romanischen Resten und der gotischen Basis entstand die heutige Barockkirche. In der Kirche befinden sich unter anderem immer noch die Fragmente der Fresken aus dem 15. Jahrhundert.

DER JAKOBSWEG

Der Pilgerweg des hl. Jakobus in der Gemeinde Kranjska Gora führt von Zgornja Radovna bis nach Mojstrana. Wenn Sie an den alten Bauernhäusern vorbeipilgern, suchen Sie nach den Fresken der Maria von Višarje. Folgen Sie den gelben Muscheln auf dem Radweg nach Kranjska Gora und Rateče, Trbiž, Žabnica und weiter bis zu St. Višarje (Maria Luschari) in Italien.

Mehr Infos

DER HEMMA-PILGERWEG

In der Nähe von Škofje Loka, Železniki und Žiri verläuft der Hemma-Pilgerweg (Emina romarska pot). Im Tal Poljanska dolina verbindet er die Dreikönigskirche, die Kirche der hl. Anna auf Ledinica sowie die Kirche des hl. Tilen (dem hl. Ägidius geweiht). Unterwegs kommen Sie an der Kirche Mariä Verkündung in Crngrob, an der Muttergotteskirche in Suša sowie an der Kirche St. Nikolaus in Sorica vorbei. Der Weg verbindet sich mit dem Hemma-Pilgerweg in Österreich, der an den Orten entlangführt, die mit dem Leben und dem Werk der hl. Hemma verbunden sind.

CERKLJE

In Velesovo bei Cerklje steht die Pfarrkirche Mariä Verkündung, ein Wallfahrtort für ganz Gorenjska. Die bedeutendste Wallfahrtswanderung findet jedes Jahr am Sonntag nach dem Fest Maria Geburt statt, wenn bei der Prozession die Marienstatue von der Pfarrkirche bis zur Filiale in Trata getragen wird.