DE
Down to content

Die größte kulturelle Besonderheit der Slowenischen Alpen ist die beeindruckende grandiose Passion von Škofja Loka (Škofjeloški pasijon), der erste slowenische Text für ein Theaterstück auf Slowenisch, bei dessen Aufführung im Jahr 2015 mehr als 1000 Leute aufgetreten sind.

Zu den größten traditionellen Veranstaltungen gehört auch das Schokoladenfestival und das Festival der Töpferei in Radovljica, der Prešeren-Markt(Prešernov smenj), FaschingsveranstaltungenJazz kamp und das Kastanienpicknick (Kostanov piknik) in Kranj, der Schustersonntag (Šuštarska nedelja) in Tržič, die Spitzenklöppeltage (Čipkarski dnevi) im Juli in Železniki, der Kartoffeltag (Krompirjev dan) im Juli in Šenčur, das Festival Avsenik in Begunje na Gorenjskem im September, die Kekec-Tage (Kekčevi dnevi) für Kinder in Kranjska Gora, u. v. m.

Zahlreiche internationale Festivals laden nach Gorenjska ein, z. B. das klassische Musikfestival Festival BledFestival Okarina Bled mit Ethnomusik oder das Festival für Alte Musik (Festival stare glasbe) in Radovljica. Im Frühling findet das Alpenblumenfestival (Festival alpskega cvetja) in Bohinj statte und im Sommer ist Kranj der Schauplatz von verschiedenen Festivals: Festival CarniolaJazz kamp und Kranfest mit der Krainer Nacht (Kranjska noč).

In Tržič finden im Mai alljährlich die Internationalen Tage der Mineralien, Fossilien und der Umwelt – MINFOS statt, die zu den größten Veranstaltungen dieser Art in Europa zählen.

In den Städten mit alter Handwerkstradition verabschieden sich die Leute vom Winter mit dem St. Georgsfest. An die früheren Bräuche erinnern der ethnografisch interessante Schäferball (Ovčarski bal) im August in Jezersko und der im September stattfindende Kuhball (Kravji bal) in Ribčev laz in Bohinj.